Wohnen für Anfänger

Allein oder zusammen für wenig Geld

 

Mit der Zusage für einen Studienplatz ist die schwerste Hürde in den neuen Lebensabschnitt genommen. Nun heißt es: Wo soll ich wohnen? Wir zeigen, wo man als Student unterkommen kann.

Individuell: Die eigene Wohnung

Zu finden am besten über Anzeigen in lokalen Zeitungen oder über www.immonet.de. Hier stehen bundesweit 720.000 Immobilien zur Auswahl. Nicht ganz so viele, dafür aber gute Angebote hat www.studenten-wohnung.de. 

  

Klassisch: Die Wohngemeinschaft

Viele Wohngemeinschaften werden über das Schwarze Brett in der Uni vermittelt. Eine gute Auswahl hat auch www.wg-gesucht.de. Wer eine WG gründen will, sucht am besten über die Lokalzeitungen. Sollten noch Leute benötigt werden, kann man bei www.wggruendung.de kostenlos inserieren. 

 

Massenveranstaltung: Das Studentenwohnheim

Kompaktes Wissen über das Wohnen im Studentenwohnheim vermittelt die Seite des Deutschen Studentenwerks, dem Zusammenschluss der 58 für die Wohnheime verantwortlichen Studentenwerke. 

 

Sozial: Wohnen bei Oma

Die Vermittlung zwischen Senioren und Studenten übernehmen in der Regel die Studentenwerke vor Ort. Einzelne Organisationen haben in manchen Städten die Vermittlung treuhänderisch übernommen, in Köln zum Beispiel www.wfh-koeln.de, in Frankfurt www.buergerinstitut-ffm.de.