Eigene Wohnung

Umziehen

Bedenken Sie, dass bei einem Umzug mehr zu tun ist, als nur zu renovieren und Möbel zu schleppen. Um- und Neuanmeldungen, Kündigungen und Adress-Änderungen erfordern Zeit und eine sorgfältige Planung.

Vor Ihrem Umzug:

Ein Umzug beginnt schon viel früher, als mit dem Einladen des LKW. Oft weit im Voraus ist die aktuelle Mietwohnung zu kündigen, damit die Miete später nicht doppelt anfällt. Hier also rechtzeitig in den alten Mietvertrag schauen und entsprechend zeitig schriftlich kündigen. Kurzfristiger lassen sich Verträge mit Telefon-Anbietern, Strom- und Wasserversorgern beenden und im neuen Heim anmelden. 

  

Nach Ihrem Umzug:

Auch wenn die Renovierung und die neuen Möbel wichtig erscheinen, ist es besser, den Verwaltungskram nicht auf die lange Bank zu schieben. So sollte bei der Post ein Nachsende-Antrag gestellt werden. Außerdem verlangt das Einwohner-Meldeamt eine zügige Ummeldung, meist innerhalb einer Woche. Wenn Sie sich verspäten, drohen Bußgelder. Wer ein Auto besitzt, kann die alte Zulassung nicht beibehalten und muss das Fahrzeug in seiner Wahlheimat anmelden. 

 

Ihr Konto zieht mit um

Durch einen Umzug kann sich auch die Bankverbindung ändern. Wichtig ist deshalb, die neue Bankverbindung an diejenigen weiterzuleiten, die zum Beispiel eine Einzugsermächtigung haben. Das geht ganz einfach mit den Vordrucken, die Sie bei Ihrer Volksbank Essen-Cappeln eG kostenlos erhalten. Mit unserem VR-UmzugsService erledigen Sie Ihren Geldumzug einfach und schnell.